News aus dem Jahr 2014

3. Dezember 2014:

Nala im internationalen SAR K9 Calendar

 

Er soll ein Tribut an alle Rettungshunde und ihre Führer sein, und er soll über die verschiedenen Facetten der Rettungshundearbeit aufklären:

der allererste inernationale SAR K9 Calendar für das Jahr 2015.

Mit den tollen Fotos (Nala kann man viermal entdecken) und den informativen Texten über Rettungshunde aus aller Welt ist der Kalender perfekt für jeden, der sich für diese Arbeit interessiert.

 

Der Kalender kann hier bestellt werden.

9. November 2014:

Nala im HVS Calendar 2015

She did it again: Gleich zweimal hat es die Motte wieder in den Adult Wall Calendar 2015 der renommierten Hungarian Vizsla Society von Grossbritannien geschafft - als Monatsgirl für Juni und September. Die Einnahmen des Kalenders kommen zu 100% Vizslas in Not zugute.

 

Bestellt werden kann der Kalender diekt über die HVS,

und zwar hier.

November 2014:

Neue VDOs RH-Arbeit

Ausarbeitung schwieriger Witterung, Anzeige spezieller Opferbilder - Nala ist so gut drauf wie noch nie. Die lange Krankheitspause und das anschließende bei Null starten (Grundkonditionieren) in der Bringsel-Anzeige haben sich ausgezahlt. Hier ein paar VDOs:

02.-07. Oktober 2014:

Wanderurlaub Nord-Tirol

Rudel reunited: Was war das für eine Freude, als sich die drei DK-Mädels Nia, Juna und Irja mit Nala wiedersahen.

Und innerhalb weniger Minuten waren sie wieder ein Team: Zusammen laufen, klettern, den Enten auf dem Hotel-Teich vorstehen, nebeneinander fressen und danach schlafend Kontakt liegen - zwischen den vieren passt es einfach. Auch Andreja und ich haben den Kurzurlaub im wunderschönen Imst genossen und mit den Mädels viel Spass beim Wandern und eintauchen in die Herbstfarben der Nordtiroler Bergwelt gehabt.

Zuvor hatten wir noch bei der Dr. Kleemann-Zuchtausleseprüfung in Osterhofen vorbeigeschaut (alle 2 Jahre/gilt als härteste jagdliche Prüfung), dort Freunde getroffen, die in diesem Jahr starteten, einen ganz gewissen Rüden kennengelernt ;-) - und ich durfte viel neues erleben und lernen. Rundherum - eine perfekte Woche!

05. September 2014:

Shooting in der Heide

Das war eine schnelle Aktion - mal eben übers Internet angesprochen worden für ein Shooting, und schon wenige Tage später ging es los.

Die beiden Fotografinnen wollten gerne den Vizsla vor der Heideblüte ablichten - und es wurde ein total schönes, entspanntes Shooting in traumhafter Landschaft. Danke Annika Ridder von der Amazing Moments Fotografie und Lara Herale von Lovely Moments Fotografie für die tollen Fotos!

27.-31. August 2014

Rettungshundecamp in SLO

WOW - solche Erlebnisse hatte ich während des fünftägigen Rettungshundecamps in Slowenien mehrfach. WOW - 170 Hundefüher aus acht europäischen Ländern.

WOW - motivierte, tolle Mensch-Hundeteams in der Fläche und in den Trümmern mit dem Willen, voneinander zu lernen und sich weiterzuentwickeln.

WOW - eine Motte in super Form, die fünf Tage lang auf gleich bleibend hohem Niveau arbeitete und auch völlig neue Dinge wie Abseilen aus 20 Metern Höhe von einer Brücke über einen Fluss entspannt und super meisterte.

WOW - eine super Gruppe, die zum Team zusammenwuchs: klasse Stimmung und Hunde, die beim Transport auf den offenen LKW am Ende Kontakt lagen und schliefen. WOW - die wunderschöne slowenische Landschaft, herzliche Gastgeber, super Organisation. Mein Dank geht  an unsere Freundin Andreja Strajnar für das Vermitteln und an das Team der Kinološko Društvo Brežice in Enota reševalnih psov KD Brežice um Matjaz Zanut für die Einladung!

SLOVENIA - najlešpa hvala!

3. August 2014:

Nala als Model an der See

Bewegungsfotografie - Hunde in Bewegung - unter diesem Motto wollten Tierfotografen ihre Fähigkeiten am Strand von Sankt Peter Ording in einem Seminar von Daniela Drews verfeinern und brauchten dafür natürlich tierische Models.

Da wir Sankt Peter lieben, haben wir natürlich gleich zugesagt.

Der Tag war wunderschön - auch die entstandenen Fotos können sich sehen lassen ;-) !   

28. Juli 2014:

Artikel über DK-Urlaub

Es war so schön - der Urlaub mit unserer Freundin Andreja Strajnar/Adin Dom Kennel und ihren Deutsch Kurzhaar-Mädels im Mai rund um Lökken im Norden Dänemarks.

Nun hat Andreja, die ja internationale Show und Work Richterin ist und für den slowenischen Kennel Club arbeitet, einen Artikel darüber geschrieben, der im Kennel Club Magazin "Kinolog" erschienen ist.

Wer slowenisch kann, ist im Vorteil ;-) !  

26. Juli 2014:

Neue VDOs RH-Arbeit

Witterungsausarbeitung unter schwierigen Bedingungen/ besondere Opferbilder - all das trainieren wir auch bei schwülen 30 Grad. 

Inzwischen haben wir auch schon auf das Bringsel-Halsband umgestellt und wechseln zwischen Reel (damit der Hund weiterhin immer zum "Opfer" geht und nicht abkürzt) und dem Bringsel am Halsband.

 

Hier einige Trainingsvideos dazu:

14. Juli 2014:

Covergirl Nala

 Wieder ein Titel - diesmal auf einem Kalender. Die Nutzer des Online-Portals "Hamburger Hunde" haben aus mehr als 120 Fotos ihre Favoriten gewählt.

 Nala als "Gipfelstürmerin in Osttirol" erhielt mit Abstand am meisten Stimmen und hat es damit auf den Titel des Kalenders 2015 geschafft. Danke !!!

Der Kalender kann hier bestellt werden.

6. Juni 2014:

VDO RH-Arbeit

Nun war es zum ersten Mal in diesem Jahr richtig heiß, mehr als 30 Grad. Eine erste Belastungsprobe - aber kein Problem für Nalas Gesundheit. Wir haben sechs Kurzanzeigen mit Opferbild "Plane zugedeckt/Zelt" trainiert: Keinerlei Abfall in Nalas Tempo - die Motte ist topfit ;-)

Mai 2014:

Urlaub in Nordjütland

Man nehme drei verrückte Deutsch Kurzhaar-Mädels, packe dazu eine durchgeknallte Hunnin - und fahre mit ihnen ganz in den Norden Dänemarks in ein Haus direkt in den Dünen des breiten Nordsee-Strandes. Heraus kommt dann ein wunderbarer Urlaub für Mensch und Hund. Zusammen mit unserer Freundin Andreja vom Adin Dom Kennel aus Slowenien haben wir die Weite, das Licht, die salzige Luft - einfach Freiheit genossen. Und das neue Rudel - es hat sehr gut harmoniert ;-) ! 

24. April 2014:

VDOs RH-Arbeit

Nach Nalas Erkrankung und unserer langen Pause sind wir wieder voll ins Rettungshundetraining eingestiegen. Nala ist topfit und hat einen Riesen-Spass an der Arbeit - das norwegische Bringselanzeige-Modell (nicht Kommando, sondern klassische/operante Konditionierung), das wir ja neu aufgebaut haben, ist einfach das richtige für sie. Hier mal drei Videos aus Trainingseinheiten. Jeweiliges Trainingsziel: Opferbilder (Baby/Kleinkind sowie vermummtes Kind - viele Hunde haben damit Probleme, da Kinder ein anderes Geruchsbild und Körpersprache haben als Erwachsene) sowie Lenken auf Distanz.

11. April 2014:

Moorhunde-Shooting

Da meinte es die Glücksfee aber gut mit uns ;-): Aus mehr als 100 Einsendungen wurde Nala für ein Foto-Shooting in Ostfriesland ausgelost. An einem Frühlingstag trafen wir uns mit dem Fotografen Alex Lange, und alles passte: tolle Farben, entspannte Stimmung - wunderschöne Bilder. Ich freue mich so, da die Fotos Nalas verschiedene Gesichter und Facetten wunderbar widerspiegeln. Ein ganz grosses Dankeschön an Alex!

Mehr Infos zu den Moorhunden findet Ihr hier.

25. Januar 2014:

"Vizsla Tea Coat"

Hochwertigste Materialien, perfekter Schnitt, und das ganze auf den Körper des Hundes maßgeschneidert: Auf diesen Nenner lassen sich die Hundemäntel des litauischen Labels "Vizsla Tea" bringen. Wir freuen uns sehr, als Tester für den aktuellen City Light Mantel ausgewählt worden zu sein, und haben ihn dem härtesten aller Tests unterzogen: dem "Durchgeknallte Hunnin in allen Situationen"-Test ;-) .

Das Ergebnis: 1 plus mit Sternchen! 

Hier unser Bericht und einige Fotos:    

 

It was love at first sight – when I opened the carefully wrapped tissue paper and spotted and touched the Vizsla Tea City Light Coat for the first time. The colors (blue, grey and yellow) and the patterns with the dominant scarf-/neck part are simply “très chic”. The materials are high-quality: soft and cuddly warm on the inner part, light and waterproof on the outside. The sewing is done in the most diligent way. So would this “piece of art” endure the way of life of a crazy Hungarian power-package, named Nala the Hun ;-) ? Be assured: it did. We did some intensive testing in all kind of situations (dummy/retrieving work, waiting in the car box at Search and Rescue Squad training, walking and running in the city). First of all – putting the coat on is very easy. You may either open the back zipper or just leave it closed and put the scarf part over the dog´s head. The coat is secured by closing the velcro loop on the belly. Overall, a question of seconds. Regarding work, we are stunned by the usability of this coat. There the advantage of it being custom-made for your dog makes the most impact, because its suits him/her like a second skin. Normally, I don´t make Nala wear apparel during retrieving/dummy work. But since we had minus 14 degrees over the last days and since in HPR work the dog also has to sit and watch the dummies fly and memorize the trajectories for a while, I was glad to test the coat also in this working situation. It kept her snuggly warm despite the arctic environment, whilst not obstructing her at all. She ran, flew and walked through underbrush in exactly the same way as she would without a coat. It did not slip out of position at any time.

When the dog is not in motion, the coat does its job, too. During Search and rescue work, a dog has to wait in the car until it is his/her turn to search. This may end up to 3 hours waiting time in the box. Although the City Light coat is not thick, it has great isolation features. When I took Nala out of her box where she had be lying with the coat and a lamb skin, her body was very warm – although my little snug usually tends to freeze quite soon.

The coat´s big plus – for me – is its neck/chest scarf-part. Having a dog that already had a protracted bronchitis and following myocarditis, it gives me a great peace of mind to know that these sensitive areas are protected, too. So are there no disadvantages with the City Light Coat? Really - no! If I could make a suggestion, I would try to cover the back part of the dog´s belly a bit more. That´s it. Some people may say that the prize is a disadvantage. Well, the coat is a bit more expensive than other coats, that´s true. But just by holding it, you feel the difference in the high-quality materials. Plus: It is custom-made and really combines style with function. So - invest in your dog, it is worth it ;-) ! 

Compliments to the whole Vizsla Tea team - you invented a coat that is a MUST HAVE for all vizzie lovers!    

 

Die tollen Mäntel gibt es hier - bei Vizsla Tea !  

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Text/Layout: Siv-Brit Kühl, online seit: 07/2011